verbiogas

Ohne Nahrungsmittel - 90% CO2 Reduktion

Oder tanken Sie noch von gestern?

Datenschutzinformation

nach Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie Vertreter

Adresse:     VERBIO Vereinigte BioEnergie AG, Thura Mark 18, 06780 Zörbig

Vertreter:    Claus Sauter (Vorstandsvorsitzender)

Telefon:      +49 (0) 341 308530-0

Fax:            +49 (0) 341 308530-999

E-Mail:        info@verbio.de

Website:     www.verbio.de

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Adresse:     VERBIO Vereinigte BioEnergie AG, Thura Mark 18, 06780 Zörbig

Name:         Daniela Sauter

Telefon:      +49 (0) 341 308530-295   

Fax:            +49 (0) 341 308530-999

E-Mail:        datenschutz@verbio.de    

Website:     www.verbio.de

 

Zweck für die Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Rechtsgrundlage für die Verarbeitung 

Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage einer Einwilligung hat den Zweck, dass die mit der Einwilligung beschriebenen Maßnahme durchgeführt und umgesetzt werden kann. Eine solche Maßnahme könnte bspw. die Weitergabe von Daten an dritte Personen sein, die nicht unter die nachfolgenden Verarbeitungszwecke fallen.    

Verarbeitung zum Zweck Vertragsanbahnung und -abwicklung (Art. 6 Abs. Abs. 1 Buchst. b) DS-GVO und § 26 BDSG)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Vertragsanbahnung (vorvertraglicher Maßnahmen), -abwicklung (Begründung, Durchführung und Beendigung) zweckmäßig.  

Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DS-GVO)

Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten liegt in der Erforderlichkeit der Verarbeitung, wenn diese durch (verfassungsgemäßes) Gesetz verpflichtend angeordnet ist.  

Verarbeitung zum Schutz lebenswichtiger Interessen einer natürlichen Person (Art. 6 Abs. 1 Buchst. d) DS-GVO)

Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten liegt darin, dass in Notlagen der Schutz personenbezogener Daten gegenüber lebenswichtigen Interessen zu deren Schutz zurücktreten muss. 

Verarbeitung für Aufgaben des öffentlichen Interesses oder in Ausübung öffentlicher Gewalt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DS-GVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe zweckmäßig, die (1.) im öffentlichen Interesse liegt oder (2.) in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt. 

Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zur Wahrung der Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten zweckmäßig, sofern die datenschutzbezogenen Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. 

Die berechtigten Interessen sind:

-     Bearbeitung der Kontaktaufnahme mit VERBIO. 

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

VERBIO [Marketing/PR, Teamassistenz, Vorstand, betraute Mitarbeiter]

Kategorien personenbezogener Daten

Anrede, Vorname, Nachname, Firma, Anschrift, PLZ, Ort, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, alle Angaben, die im Rahmen des Kommentar-Feldes angegeben werden.

Dauer der Speicherung /Festlegung der Kriterien für die Dauer

Personenbezogene Daten werden gelöscht, wenn das Geschäftsverhältnis beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen. Dabei kann es sich u.a. um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung handeln. In der Regel beträgt die Löschfrist bis zu 11 Jahre, abhängig vom Fristbeginn. Die festgelegten Kriterien für die Dauer der Speicherung sind dem Löschkonzept zu entnehmen.

 

Betroffenenrechte

Auskunftsrecht  nach Art. 15 DS-GVO, § 30 BDSG und § 34 BDSG;

Berichtigungsrecht nach Art. 16 DS-GVO;

Löschrecht nach Art. 17 DS-GVO und § 35 BDSG;

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO und § 35 BDSG;

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO und § 36 BDSG;

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO;

Widerrufsrecht nach Art. 13 Abs. 2 Buchst. c) und Art. 14 Abs. 2 Buchst. d) DS-GVO, sofern die Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 DS-GVO. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grund der Einwilligung bis zum Widerruf bleibt unberührt;

Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde nach Art. 13 Abs. 2 Buchst. d) und Art. 14 Abs. 2 Buchst. e) DS-GVO.

Bereitstellung personenbezogener Daten

Im Rahmen von Geschäftsverhältnissen müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die zeitnahe Bearbeitung der Anfrage erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Die Bereitstellung ist somit verpflichtend für dieses Verhältnis. Ohne diese personenbezogenen Daten können wir die Anfrage nicht bearbeiten. 

Datenquelle

Die personenbezogenen Daten stammen von dem jeweiligen Geschäftspartner. Sofern öffentlich zugänglich, stammen personenbezogene Daten auch aus öffentlichen Quellen, wie bspw. Schuldnerverzeichnissen, Grundbüchern, Handels- und Vereinsregistern, der Presse und dem Internet. Zudem nutzen wir personenbezogene Daten, die von verbundenen Unternehmen stammen.